Skip to main content

Vermeiden Sie Kreuzkontamination!

Fleisch Gemüse kontaminiert durch MesserBei der Kreuzkontamination kommt es zu einer ungewollten Übertragung von krankheitserregenden Mikroorganismen von einem Lebensmittel zum anderen Lebensmittel. Dies geschieht sehr oft in der Küche auf so genannten Schneidebrettern, wenn beispielsweise auf dem gleichen Brett mit gleicher Klinge ungewaschenes Gemüse und dann Fisch oder Fleisch geschnitten wird. Besonders gefährlich ist hier der Umgang mit unsauberen Händen an rohem Geflügel und/oder Hackfleisch.

Wichtig ist immer, dass Sie das Schneidebrett und das Messer gründlich waschen und säubern (richtig heißes Wasser), wenn Sie unterschiedliche Lebensmittel schneiden wollen. Es geht also nicht zuerst das Fleisch zu schneiden, dieses dann in die Pfanne zu geben und dann mit dem gleichen Messer das Gemüse zu schneiden, das reicht für eine Kreuzkontamination aus. Dann haben Sie eine Lebensmittelvergiftung die, wenn es gut läuft nur mit Durchfall und Erbrechen bestraft wird. Bei älteren oder bereits kranken Menschen kann dies zu einer ernstzunehmenden Erkrankung mit Krankenhausaufenthalt werden.

Lesen Sie hierzu auch die von uns erstellt Broschüre, die Sie sich gern kostenlos herunterladen können.

Mehr Infos zu Kreuzkontamination:

 

Sehr gute Informationen bekommen Sie hier beim bayrischen Verbraucherportal…

oder hier in einem Artikel der FAZ…

Video über Kreuzkontamination