Skip to main content

Santokumesser Schulte Ufer


Einige Supermärkte und Discounter wie Kaufland oder Penny bieten das Schulte Ufer Santokumesser als Prämie für Treuepunkte an. Das japanische Kochmesser überzeugt durch die außergewöhnliche Klingenform und macht einen stabilen Eindruck. Nehmen wir das Schulte Ufer Santokumesser einmal genauer unter die Lupe:

Wer ist Schulte Ufer?

Die Josef Schulte Ufer KG produziert seit anno 1929 hochwertige Küchengeräte für den privaten Gebrauch, wobei nach eigenen Angaben das Augenmerk auf die Verbindung praktischer Lösungen mit herausragender Qualität gelegt wird. Hauseigene Designer, Techniker und Testköche prüfen die Produkte eingehend, bevor sie auf den Markt kommen. Für Schulte Ufer ist das klassische Design der Produkte charakteristisch, das natürlich auch beim Santokumesser wiederzufinden ist.

Das Santokumesser im Detail


Das Santokumesser von Schulte Ufer macht einen soliden Eindruck. Die schwarzen Griffschalen sind im klassischen Stil an den Erl der Klinge genietet, der sich zum Ende als Abschluss elegant über die gesamte Fläche verbreitert und das Logo von Schulte Ufer trägt. Die 17,8 Zentimeter lange Klinge läuft insgesamt konisch zusammen, wobei – für Kochmesser typisch – der vordere Bereich deutlich angehoben ist, um das Zerwiegen von Kräutern, Knoblauch, Zwiebeln, etc. zu ermöglichen.

Über die gesamte untere Hälfte der Santokumesser von Schulte Ufer erstrecken sich ovale Einkerbungen (Kullenschliff). Ähnlich wie bei Klingen mit Hammerschlag verhindern sie, dass das Schneidgut beim Arbeiten mit dem Santokumesser am Kochmesser haften bleibt. Allerdings kommt dieser Effekt nur zum tragen, wenn Sie flache Stücke zubereiten, die nicht über die Kullen hinausreichen.

  • Durchgängige Klinge mit genieteten Griffschalen
  • Mittige Spitze zum Zerwiegen von Kräutern
  • Klinge mit Kullenschliff

Welcher Stahl wurde für das Kochmesser verwendet?

Schulte Ufer verwendet für das Santokumesser den Kohlenstoffstahl X50 CrMoV 15, ein rostfreier Edelstahl mit 14-15% Chrom-Anteilen. Dem Kochmesser-Stahl wurden 0,5-0,8% Molybdän zulegiert, um die Lochfraßbeständigkeit der Santokumesser zu erhöhen. Dadurch kann das Santokumesser von Schulte Ufer in der Spülmaschine gereinigt werden. Vanadium erhöht die Festigkeit sowie die Zähigkeit und vermindert den Verschleiß. Durch die verwendete Legierung erhält das Kochmesser eine Härte von 50-56° HRC, genauere Angaben werden von Schulte Ufer nicht geliefert.

Tipps zur Pflege

Obwohl der Stahl der Santokumesser für die Spülmaschine geeignet ist, wird von Schulte Ufer das Abspülen per Hand mit einem weichen, feuchten Tuch empfohlen. Um die Schnitthaltigkeit länger zu wahren, sollten Sie zum Schneiden ein Holz- oder Kunststoffschneidbrett unterlegen. Da der Klingenstahl im Vergleich zu anderen Santokus nicht sehr hart ist, kann das Kochmesser mit einem Wetzstein oder einem Wetzstahl bei Bedarf leicht nachgeschliffen werden.

Das Unternehmen:

Schulte-Ufer KG
Hauptstraße 56
D-59846 Sundern

http://www.schulte-ufer-kg.de/

4.3 (86.67%) 3 votes