Skip to main content

Shirou Kamo Messer

Japanische Messer von Shirou Kamo sind in traditioneller Handarbeit gefertigt, die Küchenmesser stehen für klassische Eleganz und werden in etlichen Arbeitsschritten ausnahmslos von ihm persönlich hergestellt. Für die kontinuierliche Qualität der Shirou Kamo-Messer wurde dem Schmied die Ehrung Dento-Kogei-Shi (Meister des traditionellen Handwerks) verliehen.

Shirou Kamo Messer günstig kaufen

G3 Kamo Shirou Santoku

250,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*In den Warenkorb
G1 Kamo Shirou Petti

129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*In den Warenkorb
G8 Kamo Shirou Gyuto

290,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*In den Warenkorb
G6 Kamo Shirou Nakiri

340,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*In den Warenkorb

Japanische Shirou Kamo Messer

Die Shirou Kamo-Messer werden voll und ganz nach japanischer Tradition geschmiedet – im Gegensatz zu vielen „modernen“ Schmieden aus Fernost auch mit den herkömmlichen Stahlsorten. Shirou Kamo verwendet für seine Küchenmesser ausschließlich Weißpapier-Stahl und Blaupapier-Stahl, die zwar extrem hart, aber aufgrund eines zu geringen Chloranteils nicht rostfrei sind. Eine besondere Pflege ist daher für Ihre Shirou Kamo-Messer nach jedem Einsatz anzuraten.

Die Schärfe der Messer wird neben dem verwendeten Stahl auch durch den beidseitigen Schliff optimiert. Das traditionelle Aussehen erlangen japanische Messer durch das typische Lagen-Muster auf den Klingen sowie durch einen warm in der Hand liegenden Holzgriff – beim Shirou Komo-Messer ist es dunkelbraunes Sandelholz. Die typische Zwinge, mit der die Klinge im Griff gehalten wird, besteht aus echtem Büffelhorn und verhindert zudem, dass sich Keime oder Bakterien am Messer ablagern.

  • Beidseitiger Anschliff
  • Griff aus Sandelholz
  • Klinge aus Shirogami Stahl
  • ca. 63° HRC
  • Zwinge aus echtem Büffelhorn
  • Nicht rostfrei, aus Weißpapier- und Blaupapierstahl geschmiedet.

Shirou Kamo Messer

Shirou Kamo verzichtet bei seinen Messern auf eine extrem unterschiedliche Auswahl an Materialien und Schmiedearten. Alle Küchenmesser aus seiner Fertigung weisen identische Charakteristika auf, die sich lediglich in der Klingenform, der Balance und dem Gewicht unterscheiden. Somit erhält Shirou Kamo japanische Messer für die verschiedensten Einsatzarten, muss sich in seiner 1-Mann-Manufaktur jedoch kaum umstellen. Sämtliche Shirou Kamo-Messer sind auch mit einer Klinge aus kunstvoll geschliffenem Damast-Stahl erhältlich.

Shirou Kamo 3 Lagen Allzweckmesser

Dieses Shirou Kamo-Messer hat eine Klingenlänge von 15 Zentimetern und eignet sich zum Schneiden von Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch. Die innere Stahllage ist aus Aogami-Stahl, die äußeren Schichten sind mit Zunder belassen und erhalten so ihre typisch matte Färbung.

Shirou Kamo 3 Lagen Santoku

Das japanische Messer „Santoku“ ist das fernöstliche Äquivalent zu unserem Kochmesser. Dem Namen (Santoku – die drei Tugenden) zufolge können Sie damit ebenfalls Fisch, Fleisch und Gemüse zerkleinern. Im Vergleich zum Allzweck-Küchenmesser ist es um drei Zentimeter länger und etwas breiter geschmiedet. Kleinere Knochen und Sehnen lassen sich damit mühelos durchtrennen. Eine weitere Abwandlung ist das Shirou Kami 3 Lagen Kochmesser mit einer Klingenlänge von 22 Zentimetern.

Shirou Kamo 3 Lagen Nakiri

Das Nakiri-Küchenmesser ist durch die rechteckige Klingenform leicht zu erkennen. Im Gegensatz zur landläufigen Annahme ist das Shirou Kamo-Messer kein Fleischerbeil, sondern ein extrem scharfes Gemüsemesser. Die hohe Klinge erleichtert das feine Hacken entlang der abgekrümmten Fingerknöchel über die kompletten 17 Zentimeter Klingenlänge.

Shirou Kamo Damast Officemesser

Das Damast-Officemesser von Shirou Kamo ist mit 12,5 Zentimetern ein kleines, handliches Küchenmesser zum Schälen von Obst und Gemüse oder zum Zerkleinern von Kräutern. Durch die feine, scharfe Spitze der Shirou Kamo-Messer lassen sich damit auch Tomaten schälen oder der Strunk daraus entfernen. Zum Nachschleifen sollte kein grober Wetzstahl verwendet werden.

Pflegehinweise für lange Freude am Küchenmesser

Da die Shirou Kamo-Messer nicht rostfrei sind, müssen sie nach dem Gebrauch sofort abgespült und sorgfältig abgetrocknet werden. Besonders gründlich ist die Klinge der Küchenmesser nach dem Schneiden von säure- oder schwefelhaltigen Obst- und Gemüsesorten zu spülen. Da in jeder Küche Feuchtigkeit entsteht, sollte das japanische Messer bei längerer Lagerung in ölhaltigem Zeitungspapier eingewickelt werden, um die Bildung von Flugrost zu vermeiden. Der Holzgriff wird Ihnen die Öl-Behandlung mit einem langen, ästhetisch ansprechenden Glanz danken.

Um die Klinge nicht unnötig abzunutzen, sollten Sie Ihr Schneidgut auf einem weichen Holzbrett oder auf einem dafür geeigneten Kunststoffbrett bearbeiten. Verliert das japanische Messer mit der Zeit an Schneidkraft, können Shirou Kamo-Messer trotz der ausgezeichneten Härte leicht mit einem Schleifstein nachgeschliffen werden. Möchten Sie das Küchenmesser benutzen, um das Schneidgut seitlich vom Brettchen in den Topf zu schieben, benutzen Sie bitte die Klingenrückseite.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...